Granitfelsbrocken 692 m NN

Die Felspartie wurde als natürliches Ehrenmal am 08.06.1922 für die im 1. Weltkrieg gefallenen Mitglieder des Rennsteigvereins und den am 19.04.1910 gestorbenen Begründer des Rennsteigvereins, Prof. Hertel, geweiht. In den zwanziger Jahren begann am Glöckner der 100-km-Rennsteig-Ski-Staffellauf, der am Kriegerehrenmal bei Ernstthal seinen Zieleinlauf hatte. Quelle: Beschreibung am Glöckner

Das Felsmassiv Glöckner am Rennsteig ist in ca. 30 Min. per Rad oder ca. 1 Stunde per Fuß von der Ferienhaus Lichtung entfernt.